Menü

Hinweis

Diese Funktion befindet sich momentan im Aufbau
und wird für Sie demnächst verfügbar sein.

LBI Wilhelm von Humboldt

Chile

Portrait

Kontakt

Dr. Jochen Fritz

Generaldirektor

Adresse

LBI Wilhelm von Humboldt

Nuestra Señora del Rosario 1120
Vitacura

Republik Chile

Dozent:in Deutsch/ Fachdidaktik/ Methodik des DaF-Unterrichts

Kennziffer 2235 · Erstellt am 20.03.2024

bilinguale universitäre Einrichtung mit vier Studiengängen (frühkindliche Bildung, Lehramt Primarstufe, Lehramt Sekundarstufe DaF, Seiteneinstieg Sekundarstufe DaF) insgesamt ca. 60 Studierende verliehener Abschluss: chilenischer akademischer Grad (Licenciatura) und berufsqualifizierender Titel

Tätigkeitsprofil

  • Unterricht in der Lehramtsausbildung nach chilenischer Studienordnung
  • Betreuung der Schulpraktika der Studierenden
  • Betreuung von Abschlussarbeiten
  • Kooperation mit internen und externen Partnern

Arbeitsbeginn

voraussichtlich 01. Februar 2025

Bewerbungsfrist

30.04.2024

Arbeitszeit

Vollzeit

Anstellungsdauer

Befristet

Anforderungsprofil

  • Erfahrung im Bereich der universitären Lehrerbildung und/ oder der Referendariatsausbildung erwünscht
  • Erfahrung mit computergestützten Lernplattformen erwünscht
  • Spanischkenntnisse erwünscht
  • Interkulturelle Kompetenz erwünscht

Einsatzfeld(er)

  • Schule

Abschluss

  • 1. Staatsexamen (Lehramt)

  • 2. Staatsexamen (Lehramt)

Lehrbefähigung

  • Sek 1

  • Sek 2/Gymnasium

Fächer

  • Deutsch

  • Deutsch als Fremdsprache (DaF)

  • Englisch

  • Französisch

  • Spanisch

Arbeitgeberleistungen

Näheres zu den Leistungen und finanziellen Regelungen für vermittelte Lehrkräfte im Ausland erfahren Sie auf der Website der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA).

Weitere Informationen

Bitte senden Sie ein Motivationsschreiben, einen aktualisierten Lebenslauf sowie Ihre letzte Dienstliche Beurteilung in digitaler Form an Jochen Fritz (directorgeneral@lbi.cl) und an Katharina Artner (bf-zfa-5-101@auswaertiges-amt.de). Betreffzeile: Bewerbung auf Stellenanzeige LBI Santiago, CHL

Bewerbungsverfahren

Die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) ist für die Auswahl und Vermittlung von Auslandsdienstlehrkräften (ADLK) an die Deutschen Auslandsschulen zuständig. Die Bewerbung erfolgt zunächst immer auf dem Dienstweg über die Schulleitung bei der zuständigen übergeordneten Schulbehörde (Heimatschulbehörde) – sie entscheidet, ob Sie für den Auslandsdienst beurlaubt werden. Die zuständige Schulbehörde leitet die Unterlagen anschließend an die ZfA weiter. Von dort erfolgen eine Eingangsbestätigung und die Feststellung, dass Sie in das Vermittlungsverfahren aufgenommen werden. Ihre Unterlagen werden dann in der Bewerberdatenbank der ZfA gespeichert. Durch einen geschützten Online-Zugang können die Schulleiter der Deutschen Auslandsschulen auf diese Datenbank zugreifen und für ihre Schule geeignete Lehrkräfte suchen und auswählen. Interessierte Schulleiter setzen sich dann ggf. mit Ihnen in Verbindung. Nach Vorliegen einer verbindlichen Zusage durch die Lehrkraft prüft die ZfA die Auswahl und stimmt in der Regel dem Abschluss des Dienstvertrages mit der Schule zu.

www.auslandsschulwesen.de

Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf lehrer-weltweit.de. Vielen Dank!

Weitere Jobs an dieser Schule

Leider sind momentan keine Jobs eingetragen.

Sie können sich per E-Mail benachrichtigen lassen, um keine neuen Jobs zu verpassen. Stellenangebote an anderen Standorten finden Sie über unsere interaktive Weltkarte.

Mit der Eintragung erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten einverstanden (siehe Datenschutzerklärung).Ihre E-Mail-Adresse wird gespeichert ...Bitte prüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.Fehler! Eintragung nicht erfolgreich.Die E-Mail-Adresse ist für diesen Jobalert bereits registriert.Ihre E-Mail-Adresse wurde hinterlegt.

Auslandserfahrungen

Portrait Jan Philipp Reich

Puebla

Jan Philipp Reich

Wer flexibel auf seine veränderte Umwelt reagieren kann, wird die Zeit positiv erleben.

Portrait Dr. Ellen Oswald

New York

Dr. Ellen Oswald

Die Vielfalt New Yorks ist schwer fassbar. Was mir besonders gefällt, sind die Widersprüche.

Portrait Paul Richter

Taipei

Paul Richter

Das Leben im Ausland ist voller Überraschungen und Möglichkeiten.

Portrait Christine Köstlin

Hongkong

Christine Köstlin

Die Kolleginnen und Kollegen sind in meinem Arbeitsbereich viel aufgeschlossener, als ich das…