Menü

Hinweis

Diese Funktion befindet sich momentan im Aufbau
und wird für Sie demnächst verfügbar sein.

Checkliste

Bewerbung als Ortslehrkraft oder Ortskraft

Darauf sollten Sie achten, wenn Sie sich als Ortslehrkraft oder Ortskraft direkt an einer Auslandsschule bewerben.

Informieren Sie sich vorab online.

Welche Besonderheiten gibt es an der jeweiligen Schule? Wie sind die Vorlaufzeiten? Wer ist mein Ansprechpartner?

Prüfen Sie die Anforderungen.

Passt mein Profil zur Stelle und zur Schule? Welche Unterlagen sind erforderlich? Gibt es ein (Online-)Bewerbungsformular?

Achten Sie auf Unterschiede.

Nicht überall laufen Bewerbungen gleich ab. Etwa beim Lebenslauf gibt es Unterschiede (Foto, persönliche Angaben u.a.).

Passen Sie Ihre Bewerbung an.

Ihr Anschreiben sollte genau auf die Stellenausschreibung zugeschnitten sein. Auch bei Initiativbewerbungen ist Massenmail tabu.

Wahren Sie die Form.

Sprechen Sie Ihren Ansprechpartner direkt an. Achten Sie darauf, dass Ihre Unterlagen vollständig und fehlerfrei sind.

Seien Sie erreichbar.

Nennen Sie in Ihrer Bewerbung Ihre Kontaktdaten, damit die Schule Sie anrufen oder anschreiben kann.

Haben Sie Geduld.

Je nach Bewerbungszeitraum kann es etwas dauern, bis Sie Rückmeldung erhalten. Allzu schnelles und häufiges Nachhaken ist nicht hilfreich.

Wenn ich morgens aus dem Fenster schaue, sehe ich die Sonne über den Dächern dieser spannenden Weltstadt aufgehen.

Nadine Hilbert, Shanghai

Hier fühlt sich jeder, Schüler, Elternteil oder Kollege, ganz schnell willkommen und erlebt die Vorzüge der Gemeinschaft im täglichen Leben.

Daniel Scuderi, Shanghai

Man lernt eine völlig neue Kultur kennen und freut sich über die vielen Dinge, die man endlich an einer Schule bewegen kann.

Franz Seiwert, Kapstadt

Die Zusammenarbeit innerhalb unserer Fachschaft ist deutlich enger, als ich das aus Deutschland kenne.

Jessica Henkel, Valdivia

Ägypten ist ein Land voller Gegensätze.

Josefin Franke, Kairo

Man muss sich auf die Menschen und das Leben im Ausland einlassen.

Kai Strewinski, Sankt Petersburg

Man lernt vieles, was sich in Deutschland auszahlt

Dr. Karl-Heinz Korsten, Málaga

Wer die Chance hat, sollte sie wahrnehmen

Manuel Deingruber, Hongkong

Es ist eine völlig andere Kultur und Lebensweise, die man kennenlernen darf.

Nico Depzinski, Kairo

Das Leben im Ausland ist voller Überraschungen und Möglichkeiten.

Paul Richter, Taipei

Offen sein für die weltweiten Möglichkeiten als Lehrer

Ramona Bachmann, Kapstadt

Die Zeit und die Erfahrungen im Ausland haben die Lust auf mehr geweckt.

Sonja Becker, Managua

Das Lehrerkollegium bringt einen unglaublichen Schatz an Ideen und Erfahrungen mit sich.

Andreas Maier, Peking

Die Kolleginnen und Kollegen sind in meinem Arbeitsbereich viel aufgeschlossener, als ich das in Deutschland erlebt habe.

Christine Köstlin, Hongkong

Es ist eine einzigartige Erfahrung!

Fabian Schreiber, Hongkong

Hongkong ist eine aufregende Stadt mit ihren eindrucksvollen Skylines aber auch den Dutzenden Inseln, der Natur und den Buchten.

Jessica Zaulig, Hongkong

Die Neugierde etwas Neues erleben zu wollen, halte ich für das Wichtigste.

Markus Seib, Peking

Es macht mich stolz für eine Schule zu arbeiten, die über Hongkongs Grenzen beliebt und bekannt ist.

Monika Täuber, Hongkong

Extreme bilden scheinbar die Basis des Landes.

Nils-Florian Bergmann, Kairo

Die kulturelle Vielfalt der Schüler und die Herzlichkeit des Kollegiums sind besonders.

Daniela Bartnick, Peking

Das Besondere ist, dass wir eine kleine Schule sind, die jedes Jahr wächst.

Sally Prieschenk, Bukarest

Die Vielfalt ist kaum zu beschreiben, und oft existieren Gegensätze direkt nebeneinander.

Susanna Hasse, Peking

China ist ein riesiges, beeindruckendes Land, das neben den unzähligen geschäftigen Millionenstädten auch wunderschöne Landschaften zu bieten hat.

Susanne Münkel, Peking

Wer flexibel auf seine veränderte Umwelt reagieren kann, wird die Zeit positiv erleben.

Jan Philipp Reich, Puebla

Meine Eltern, die mich nun schon oft besucht haben, sagen immer: „Mexiko wird jedes Mal schöner.“

Kristina Pfützner, Puebla

Versuch’s mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit…

Maja Lehmann, Puebla

Viele Dinge sind anders, aber nichts unmöglich. 

John Tonak, Peking

Die Vielfalt New Yorks ist schwer fassbar. Was mir besonders gefällt, sind die Widersprüche.

Dr. Ellen Oswald, New York

Den berühmten belgischen Kompromiss findet man immer irgendwie.

Julia Bohl, Brüssel

Ein Sinnbild für Europa, wie es sein sollte.

Nicole Bordelais, Brüssel

Das Eintauchen in ein anderes Sprach- und Lebensumfeld ändert den Blick aufs eigene Land.

Armin Kunz, Brüssel

Belgien ist ein sehr gespaltenes, aber auch sehr schönes Land.

Andreas Bickel, Brüssel

Man trifft an jeder Ecke auf andere Sprachen und Kulturen.

Jan Salm, Brüssel

Die Menschen sind sehr hilfsbereit und tolerant besonders Fremden gegenüber.

Karoline Kocher, Brüssel

Broschüre Chancen Weltweit

Eine Broschüre speziell für Lehrkräfte und Erzieher, die im Ausland arbeiten möchten.

Mehr Infos