Menü

Hinweis

Diese Funktion befindet sich momentan im Aufbau
und wird für Sie demnächst verfügbar sein.

Addis Abeba

Äthiopien

Theresa Schlappa

Grundschulkoordinatorin an der Deutschen Botschaftsschule Addis Abeba

Durch den großen Zusammenhalt steht man nie alleine da

Was sehen Sie, wenn Sie aus dem Fenster schauen?

Theresa Schlappa

Wenn ich aus dem Fenster schaue, sehe ich die Sonne und die grünen Berge, die in und um Addis bis auf 2.400 Meter emporragen.

Für jemanden, der noch nie da war: Wie würden Sie Äthiopien beschreiben?

Theresa Schlappa

Äthiopien ist so viel mehr als hungernde Kinder, wie es oft in den Medien dargestellt wird. Äthiopien ist das einzige afrikanische Land mit einer eigenen Schriftsprache. Es ist reich an Tradition und Glauben. Hier leben Christen und Muslime, Arm und Reich, Fremde und Einheimische friedlich Tür an Tür. Es gibt, wer hätte es gedacht, guten Wein aus Äthiopien, den man sich bei einem Feuerchen auf der Terrasse schmecken lassen kann. Dann ist Äthiopien natürlich Land des Kaffees, und spätestens hier wird man zum Kaffeetrinker! Addis Abeba ist eine rasant wachsende Stadt, die an jeder Ecke ihr Gesicht wechselt, aufstrebend und traditionell in einem Augenblick.

Das sollte man in Äthiopien auf keinen Fall verpassen:

Theresa Schlappa

Man muss den Grabenbruch gesehen haben! Dazu fährt man nördlich aus Addis heraus und überquert einen Teil des Rift Valley an der portugiesischen Brücke. Der Tana-See entschleunigt mit seinen wundervollen Kirchen und Klöstern, und bei einer Bootsfahrt auf einem Kahn aus Papyrus verliert man die Zeit. Ein absolutes Muss sind natürlich die als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichneten, einzigartigen Felsenkirchen in Lalibela! Und es gibt noch so viel mehr zu sehen. Ein spannendes Land, das sich zu entdecken lohnt.

Was sollte man vor dem Auslandeinsatz in dem Land wissen?

Theresa Schlappa

Trotz Boomtown Addis Abeba ist und bleibt Äthiopien ein Entwicklungsland. Man kann sich also auf den einen oder anderen Abend bei Kerzenschein einstellen. Je nach Wohngegend ist auch ab und an das Wasser weg, da helfen dann die Duschen in der Schule. Liebhaber von Süßigkeiten und Wurst- sowie Käsewaren packen sich immer eine Notration in den Koffer, wenn einen mal das kulinarische Heimweh packt ;)

Was ist das Besondere an der Schule, in der Sie tätig sind?

Theresa Schlappa

Das besondere an der DBSAA ist die familiäre Atmosphäre. Wir sind eine kleine Schule, das erfahre ich jeden Tag als positiv. Man achtet mehr aufeinander, das Kollegium ist ein Team. Man kann sich mit seinen Ideen und seinem Potenzial sehr gut einbringen. An der DBSAA wird gelernt und gelebt! Wir als Familie fühlen uns hier sehr wohl. Die Äthiopier sind sehr (kinder-)freundliche Menschen. Die Schule unterstützt einen, wo sie nur kann, um das Leben in diesem Land reibungsloser und angenehmer zu gestalten.

Bitte vervollständigen Sie diesen Satz:

...und darum war es genau die richtige Entscheidung ins Ausland zu gehen.

Auf 13 Monate Sonnenschein kommt man zwar nicht wirklich, aber die Sonne ist ein großartiger Energiespender. Und wer kennt es nicht, wenn die Sonne scheint, hat man gleich viel bessere Laune! Das kulturelle Umfeld der Schule bietet Herausforderungen, die Arbeit ist aber sehr bereichernd und durch den großen Zusammenhalt steht man nie alleine. Darum war es genau die richtige Entscheidung, ins Ausland zu gehen.

Jobs in Äthiopien

Ihre E-Mail-Adresse wird gespeichert ... Bitte prüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse. Fehler! Eintragung nicht erfolgreich. Die E-Mail-Adresse ist für diesen Jobalert bereits registriert. Ihre E-Mail-Adresse wurde hinterlegt.