Menü

Hinweis

Diese Funktion befindet sich momentan im Aufbau
und wird für Sie demnächst verfügbar sein.

Peking

China

Susanna Hasse

Sport und Englisch, Sekundarstufe II, Deutsche Botschaftsschule Peking

Was sehen Sie, wenn Sie aus dem Fenster schauen?

Susanna Hasse

Ich wohne mitten in Peking in einem modernen Hochhauskomplex, der an ein alt gewachsenes chinesisches Stadtviertel anschließt. In den kleinen Nebenstraßen tummeln sich Straßenverkäufer mit ihren Wägelchen, und Obststände laden zum nahen Einkauf ein. Die pulsierende Großstadt zeigt hier ganz beschauliche Ecken, wo man die Leute in ihrem Alltag erleben kann.
Aus dem 26. Stock kann ich außerdem den Blick auf die Bergkette genießen, die Peking zum Teil umschließt.

Für jemanden, der noch nie da war: Wie würden Sie China beschreiben?

Susanna Hasse

China ist laut, bunt, modern und traditionell zugleich. Die Vielfalt ist kaum zu beschreiben, und oft existieren Gegensätze direkt nebeneinander. Die Menschen unterhalten sich laut, sind aber freundlich und sehr neugierig, besonders, wenn ich meine Chinesischkenntnisse ausprobiere. Die Stadt Peking verändert sich rasant schnell, doch neben den modernen Entwicklungen, findet man immer traditionelles Leben, das entschleunigend wirkt.

Das sollte man in China auf keinen Fall verpassen:

Susanna Hasse

Man nimmt die Kultur oft beim Essengehen auf, denn kulinarisch gesehen hat China mit seinen vielfältigen Küchen viel mehr zu bieten als wir es uns je in Europa ausmalen. Es lohnt sich außerdem, einen Einblick in die traditionelle chinesische Medizin oder die Kampfkunst Taiqi zu erlangen, denn dann gewinnt man auch Einsichten in die Lebensphilosophie der Menschen.

Was sollte man vor dem Auslandseinsatz in China wissen?

Susanna Hasse

Man sollte Neugier, Flexibilität und Vertrauen mitbringen. Vieles funktioniert hier anders – darauf muss ich mich als langjähriger Gast des Landes einlassen und das Vertrauen mitbringen, dass es trotzdem funktioniert. Da die Sprachbarriere trotz aller Bemühungen oft hoch ist, muss ich mich manchmal darauf verlassen, dass mir geholfen wird. Und es geht wirklich prima!

Was ist das Besondere an der Schule, an der Sie tätig sind?

Susanna Hasse

Ich mag meine Kolleginnen und Kollegen, die sich für die Entwicklung der Schule einsetzen. Mit Engagement lassen sich an der Schule viele Ideen, recht unbürokratisch, umsetzen. Die Teamarbeit schätze ich sehr.
Unsere Schüler bringen sehr interessante Lebensläufe mit, daher sind Beiträge im Unterricht oft vielfältig. Gleichzeitig versuche ich mehr Einfühlungsvermögen für unterschiedliche Lebenssituationen und Lebenserfahrungen der Schüler zu zeigen.

Bitte vervollständigen Sie diesen Satz:

Susanna Hasse

Ich kann mich beruflich professionalisieren, durch die Vernetzung mit anderen Auslandsschulen Einblicke in weitere Schulen erhalten und mich privat durch viele Unternehmungen reisend bilden…und darum war es genau die richtige Entscheidung, ins Ausland zu gehen.