Menü

Hinweis

Diese Funktion befindet sich momentan im Aufbau
und wird für Sie demnächst verfügbar sein.

St. Paul

USA

Katrin Zinnow

Lehrerin an der Twin Cities German Immersion School St. Paul

Man sollte das Land bei jeder Gelegenheit bereisen

Was sehen Sie, wenn Sie aus dem Fenster schauen?

Katrin Zinnow

Wenn ich aus dem Fenster der Schule schaue, sehe ich Einfamilienhäuser und viel Schnee, der sich in den letzten Wochen angehäuft hat. St.Paul ist eher eine Kleinstadt mit kleinen Wolkenkratzern, von denen viele durch Skywalks verbunden sind, so dass man in den eisigen Wintern bequem vom Arbeitsplatz zum Food Court oder Geschäften laufen kann.

Für jemanden, der noch nie da war: Wie würden Sie die USA beschreiben?

Katrin Zinnow

In den USA ist alles größer, die Autos, die Geschäfte und Malls, die Kühlschränke, die Portionen in den Restaurants, die Schlaglöcher nach einem Winter in Minnesota. Begegne den Menschen mit einem Lächeln und man bekommt ein Lächeln oder "How are you?" zurück, egal ob man darauf antwortet oder nicht. 

Das sollte man in den USA auf keinen Fall verpassen:

Katrin Zinnow

Auf jeden Fall sollte man bei jeder sich bietenden Gelegenheit das Land bereisen. Die Nationalparks sind atemberaubend und viele kleinere State Parks sehenswert. Städtereisen lohnen sich an den verlängerten Wochenenden. Minnesota liegt günstig und man fliegt schnell nach Chicago, New York, San Fransisco oder Denver. Besuche ein Hockey-, Baseball-oder Footballspiel, fahre in die Mall of America, esse eine Juicy Luicy und grille Smores am Lagerfeuer in den Boundary Waters.

Was sollte man vor dem Auslandseinsatz in den USA wissen?

Katrin Zinnow

Arbeitstage sind in den USA länger als in Deutschland und das Gehalt ist auch etwas kleiner. Man hat eine vertraglich geregelte Arbeitszeit (an unserer Schule 40 Stunden) und wöchentliche Meetings. Während des Schuljahres gibt es weniger Ferien und der große Chunk konzentriert sich auf die Sommerferien, wo man dann viel reisen kann.

Was ist das Besondere an der Schule, an der Sie tätig sind?

Katrin Zinnow

Die Twin Cities German Immersion School ist eine öffentliche amerikanische Charter School, das heißt wir unterrichten deutsche und amerikanische Standards zusammen. Die Kinder gehen ein Jahr in den Kindergarten, wo viele das erste Mal mit der deutschen Sprache in Kontakt kommen. In den ersten zwei Jahren wird der Unterricht fast komplett auf Deutsch gehalten, bevor dann Englisch dazu kommt. Unser Kollegium besteht aus europäischen und amerikanische Kollegen und es finden oft Gespräche über kulturelle Unterschiede und Gemeinsamkeiten statt. Jedes Jahr nehmen wir bis zu 14 Interns auf, die in den Klassen Unterrichtserfahrungen sammeln können. Sie leben in Gastfamilien und werden wie Familienmitglieder integriert.

Bitte vervollständigen Sie diesen Satz: 

...und darum war es genau die richtige Entscheidung, ins Ausland zu gehen

Nach dem Abitur verbrachte ich ein Jahr als Au-Pair in den USA und bin danach immer wieder zurückgekommen... Westküste, Texas, mittlerer Westen. Natürlich ist es anders, ein Land zu bereisen, als dort zu leben und zu arbeiten. Vor meinem Aufenthalt hier arbeitete ich fünf Jahre in Abu Dhabi, aber ich wusste, dass ich irgendwann in den USA arbeiten möchte.

Jobs in den USA

Ihre E-Mail-Adresse wird gespeichert ... Bitte prüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse. Fehler! Eintragung nicht erfolgreich. Die E-Mail-Adresse ist für diesen Jobalert bereits registriert. Ihre E-Mail-Adresse wurde hinterlegt.