Menü

Hinweis

Diese Funktion befindet sich momentan im Aufbau
und wird für Sie demnächst verfügbar sein.

Deutsche Botschaftsschule Teheran

Iran

Portrait

Kontakt

Harald Pröm

Schulleiter

Telefon

0098-21-22604902

Adresse

Deutsche Botschaftsschule Teheran

Shariati, near Ayatolla Sadr Bridge
Teheran

Islamische Republik Iran

Die Deutsche Botschaftsschule Teheran sucht eine Lehrkraft mit den Fächern Deutsch plus Beifach (Ethik und Erdkunde) für die Sekundarstufe I und II. Zweijahresvertrag, Verlängerung möglich.

Kennziffer 1154 · Erstellt am 27.07.2020

Die Deutsche Botschaftsschule Teheran besteht seit 1907. Die Deutsche Botschaftsschule Teheran (DBST) bietet sowohl Hauptschülern als auch Realschülern und Gymnasiasten eine schulische Heimat.Unterrichtssprache an der DBST ist Deutsch. Fremdsprachen werden Englisch und Farsi ab Klasse 1 und Französisch ab Klasse 6 (für Realschüler fakultativ) gelehrt. Die Unterrichtswoche beginnt am Sonntag und endet mit dem Donnerstag. Zielsetzung und Organisation des Unterrichts mit schuleigenen Lehrplänen, die an denen Landes Thüringen orientiert sind, entsprechen denen des Schulwesens in Deutschland. Deshalb bereitet der Übergang von einer innerdeutschen Schule bzw. einer deutschen Auslandsschule an die DBST oder umgekehrt erfahrungsgemäß keine Schwierigkeiten. Gymnasiasten, Real- und Hauptschüler werden gemeinsam unterrichtet. Dabei werden durch Binnendifferenzierung schulformspezifische Inhalte und Ziele umgesetzt.

Tätigkeitsprofil


• Eigenverantwortliches Arbeiten bei gleichzeitiger Fähigkeit zur fächerübergreifenden Koordination
• Aktive Teilnahme am außerunterrichtlichen Schulleben
• Intensive Teamarbeit und selbstständige Aufbereitung von Unterrichtsmaterialien
• Durchführung von Projekten (auch fächerübergreifend)
• Erfahrung im Umgang mit online Lernplattformen.
• Englischkenntnisse sind erwünscht, jedoch nicht Bedingung

Arbeitsbeginn

01.09.2021

Bewerbungsfrist

30.06.2021

Arbeitszeit

7:30-15:30

Anstellungsdauer

Befristet, Zweijahresvertrag, Verlängerung möglich

Anforderungsprofil

Sie verfügen über fachliche Qualifikation (1. + 2. Staatsexamen), ein hohes Maß an Anpassungsfähigkeit und Einsatzbereitschaft und können sich auf ungewohnte Situationen schnell einstellen.

Einsatzfeld(er)

  • Schule

Abschluss

  • 2. Staatsexamen (Lehramt)

Lehrbefähigung

  • Sek 1

  • Sek 2/Gymnasium

Fächer

  • Deutsch

  • Ethik/Philosophie

  • Geographie

Arbeitgeberleistungen

Näheres zu den Leistungen und finanziellen Regelungen für vermittelte Lehrkräfte im Ausland erfahren Sie auf der Website der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA).

Weitere Informationen

·         Zweijahresvertrag mit Verlängerungsmöglichkeit

·         gute Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Kollegium

·         sehr gute Schulausstattung

Bewerbungsverfahren

Die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) ist für die Auswahl und Vermittlung von Auslandsdienstlehrkräften (ADLK) an die Deutschen Auslandsschulen zuständig. Die Bewerbung erfolgt zunächst immer auf dem Dienstweg über die Schulleitung bei der zuständigen übergeordneten Schulbehörde (Heimatschulbehörde) – sie entscheidet, ob Sie für den Auslandsdienst beurlaubt werden. Die zuständige Schulbehörde leitet die Unterlagen anschließend an die ZfA weiter. Von dort erfolgen eine Eingangsbestätigung und die Feststellung, dass Sie in das Vermittlungsverfahren aufgenommen werden. Ihre Unterlagen werden dann in der Bewerberdatenbank der ZfA gespeichert. Durch einen geschützten Online-Zugang können die Schulleiter der Deutschen Auslandsschulen auf diese Datenbank zugreifen und für ihre Schule geeignete Lehrkräfte suchen und auswählen. Interessierte Schulleiter setzen sich dann ggf. mit Ihnen in Verbindung. Nach Vorliegen einer verbindlichen Zusage durch die Lehrkraft prüft die ZfA die Auswahl und stimmt in der Regel dem Abschluss des Dienstvertrages mit der Schule zu.

www.auslandsschulwesen.de

Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf lehrer-weltweit.de. Vielen Dank!

Auslandserfahrungen

Portrait Dr. Markus Meyer

Singapur

Dr. Markus Meyer

Die Stadt lebt davon, dass sich Menschen aus vielen Ländern treffen, um zu handeln und zu...

Portrait Isabelle Guillaume

Moskau

Isabelle Guillaume

Deutsch arbeiten und russisch leben.

Portrait Monika Täuber

Hongkong

Monika Täuber

Es macht mich stolz für eine Schule zu arbeiten, die über Hongkongs Grenzen beliebt und bekannt...

Portrait Kai Strewinski

Sankt Petersburg

Kai Strewinski

Man muss sich auf die Menschen und das Leben im Ausland einlassen.